Angebote

Beratung, Information, Selbsthilfe, Broschüren, ein Magazin, ein Newsletter - unsere Angebote sind unentgeltlich, nicht nur für Betroffene

Forum

Teilen Sie Ihre Erfahrungen, finden Sie Anregungen und Auskunft im SAPS-Diskussionsforum, wo Sie auch Gleichgesinnte für Aktivitäten finden können

Zu dick?

Die Schweizerische Adipositas-Stiftung SAPS ist die kompetente und anerkannte Anlauf- und Auskunftsstelle für sämtliche Fragen rund um die Themen Übergewicht und Adipositas. Wir setzen uns für die Anliegen der Betroffenen ein

Testen Sie sich

BMI? Grundumsatz? Ernährungsgewohnheiten?
Hier gehts zu hilfreichen Tests

Arrow
Arrow
Slider

Adipositas

Adipositas

Adipositas (starkes Übergewicht, auch Fettsucht genannt) ist eine Stoffwechselkrankheit, an der in der Schweiz jeder zehnte Erwachsene leidet.

Helpline

Helpline

Die hilfreiche Adresse für alle Fragen zum Thema Adipositas: per Telefon, per E-Mail oder per Brief: wir sind für Sie von 9 bis 17 Uhr erreichbar. Tel. 044 251 54 13

Spende

So helfen Sie

Die SAPS ist eine gemeinnützige Organisation im Dienst der Betroffenen. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. So können Sie helfen.

Aktuelles

12. Dezember 2019, 18.00 - 20.00 Uhr: Treffen der sapsGruppe Oerlikon

Button gross

Der Adventshöck der sapsGruppe Oerlikon findet am Donnerstag 12. Dezember 2019 in der Geschäftsstelle statt.

Veranstaltungsort: Gubelstrasse 41, 8050 Zürich-Oerlikon

Weitere Informationen und Anmeldung unter: Tel. 044 251 54 13 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Studie "Gesundheitsvorsorge aus Patientensicht"

 
Das Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie der Zürcher Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) führt im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) eine Studie zu Gesundheitsversorgung aus Patientensicht durch. Dabei wird untersucht, wie Patientinnen und Patienten die Gesundheitsversorgung wahrnehmen und wie sie z.B. mit widersprüchlichen Einschätzungen umgehen.
Auf der Basis der Ergebnisse sollen Handlungsempfehlungen abgeleitet werden für die künftige Gestaltung des Schweizer Gesundheitswesens. Ihre Erfahrungen sind zentral und wir würden uns ausserordentlich freuen, wenn Sie an der Befragung teilnehmen. Die Befragung ist anonym und das Ausfüllen des online Fragebogens dauert ungefähr 10 Minuten.
Klicken Sie auf folgenden Link, um mit der Befragung zu beginnen: https://ww2.unipark.de/uc/ZHAW-BAG/?a=22
 
Für Fragen können Sie mich per Mail oder Telefon kontaktieren. Nach Abschluss unserer Studie informieren wir Sie gerne über die Resultate.
 
Herzlichen Dank!
Irene Kobler
--
Irene Kobler
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Winterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG)
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Gertrudstrasse 15
8401 Winterthur
Tel. +41 58 934 66 12
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Anzeigen