Angebote

Beratung, Information, Selbsthilfe, Broschüren, ein Magazin, ein Newsletter - unsere Angebote sind unentgeltlich, nicht nur für Betroffene

Forum

Teilen Sie Ihre Erfahrungen, finden Sie Anregungen und Auskunft im SAPS-Diskussionsforum, wo Sie auch Gleichgesinnte für Aktivitäten finden können

Zu dick?

Die Schweizerische Adipositas-Stiftung SAPS ist die kompetente und anerkannte Anlauf- und Auskunftsstelle für sämtliche Fragen rund um die Themen Übergewicht und Adipositas. Wir setzen uns für die Anliegen der Betroffenen ein

Testen Sie sich

BMI? Grundumsatz? Ernährungsgewohnheiten?
Hier gehts zu hilfreichen Tests

Arrow
Arrow
Slider

Adipositas

Adipositas

Adipositas (starkes Übergewicht, auch Fettsucht genannt) ist eine Stoffwechselkrankheit, an der in der Schweiz jeder zehnte Erwachsene leidet.

Helpline

Helpline

Die hilfreiche Adresse für alle Fragen zum Thema Adipositas: per Telefon, per E-Mail oder per Brief: wir sind für Sie von 9 bis 17 Uhr erreichbar. Tel. 044 251 54 13

Spende

So helfen Sie

Die SAPS ist eine gemeinnützige Organisation im Dienst der Betroffenen. Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen. So können Sie helfen.

Aktuelles

Perceptio Cibus: Neue Anlaufstelle für Übergewichtige in der Romandie

400dpiLogo PerceptioCibus
Nous luttons contre:
  • l'obésité
  • la discrimination et la stigmatisation des personnes obèses,
  • contre la diabolisation des aliments, 
  • l’idéalisation de la minceur et du commerce de l'amaigrissement
Nous voulons également promouvoir l’écoute de ces systèmes de régulations internes s’exprimant par la faim et le rassasiement,
  • d’accepter la nourriture émotionnelle,
  • de promouvoir une éducation alimentaire, de valoriser la diversité des cultures alimentaires ainsi que de promouvoir la réconciliation avec son corps.
 
Madame Katja Schläppi, fondatrice et présidente de Perceptio Cibus
 
Numéro de téléphone:
+41 (0)79/333.74.84
Adresse mail:
Cet adresse mail est protégé contre les spambots. Vous avez d'activer le javascript pour la visualiser.
www.perceptiocibus.org
 

Das war der sapsTAG 2018

IMG 3727 2

Petrus hatte es zu gut gemeint: das strahlend schöne Wetter hielt einige der Angemeldeten offenbar davon ab, den diesjährigen sapsTAG zu besuchen. Aber wer dabei war, kam in den Genuss von zwei exzellenten Referaten über die Auswirkungen des Zuckerkonsums auf unseren Organismus, seinen Stoffwechsel und die Gesundheit, sowie über Probleme, mit denen sich PatientInnen nach einem bariatrischen Eingriff konfrontiert sehen können. Ein gezieltes Bewegungsprogramm für Übergewichtige zeigte Wege auf, wie mit einfachen Übungen die Muskulatur gestärkt werden kann, und in einem kurzen Rückblick wurde die nunmehr 20jährige Geschichte der SAPS gewürdigt. Auf dem Marktplatz präsentierten die Anbieter Epb Schweiz, fitforme, Gym & Aquaise GmbH, inBody Switzerland Best4health, ParaMediForm, Sinomedica und Vegisan ihre Produkte und fanden das Interesse der Anwesenden.

Zucker - wie gefährlich kann er werden? PD Dr. med. Bettina Wölnerhanssen hier gehts zum Referat!
Probleme und Fallen nach bariatrischen Operationen PD Dr. med. Philipp Nett hier gehts zum Referat!
Das Bewegungsprogramm von Jonas Nowka und Gabriele Seffour hier gehts zum Referat
Hier gehts direkt zu unserer Bewegungsbroschüre (für Animation fahren Sie mit dem Mauszeiger über die Bilder)
 

Sponsoren und Fotos der Veranstaltung

Anzeigen