Was ist "minimal invasiv"?

Was ist «minimal invasiv»?

Medizinische Begriffe erlärt Symbolbild

Minimal invasive Chirurgie (MIC) bedeutet: einen operativen Eingriff ausführen mit möglichst kleinen Einschnitten (Verletzungen) in der Aussenhaut des Körpers. Seit Ende des letzten Jahrhunderts hat sich diese Operationsform vor allem bei der Bauchchirurgie als Standard etabliert, wird aber auch bei der Arthroskopie praktiziert.

Eine spezielle Form sind dabei die endoskopischen Eingriffe, die durch natürliche Körperöffnungen ausgeführt werden (Mund, Speiseröhre, Nase, Harnröhre, Vagina, After), ohne eine äusserlich erkennbare Verletzung (Narbe) zu hinterlassen (NOTES = natural orifice transluminal endoscopic surgery).

Die moderne chirurgische Ausrüstung erlaubt heute einen optimalen Einblick in das zu operierende Gebiet innerhalb des Bauchraums. Je kleiner dabei die offenen Wunden sind, umso besser und schneller kann der Heilungsprozess verlaufen.

(SAPS – Quellen: Wikipedia, DocCheck. BVMed et al.)

Anzeigen