Wie hoch ist das Risiko einer bariatrischen Magen-Operation?

Die Frage nach den Risiken einer bariatrischen Magen-Operation ist nicht einfach zu beantworten. Nach unseren Informationen ist der Eingriff an sich, nach 40 Jahren Erfahrung im Prinzip sehr sicher, es sind keine Fälle bekannt, in denen die Patienten während der Operation verstarben. Aber je nach dem Ausmass der Adipositas und nach dem Zustand des ev. bereits geschwächten Kreislaufsystems ist es möglich, dass nach der Operation Komplikationen auftreten, dabei handelt es sich meist um Embolien mit eventuell tödlichem Ausgang. Die Mortalität liegt bei 1 - 2 Prozent. Dabei spielt es auch eine Rolle, über wie viel Routine das behandelnde Team in der spezialisierten Klinik verfügt. Auch gibt es Unterschiede je nach Art des Eingriffs: ein Magenband ist in der Regel weniger invasiv als ein Bypass oder eine Magenverkleinerung ("Schlauchmagen"), wo es ganz verschiedene Techniken mit unterschiedlicher Komplexität gibt. Jeder Fall mit tödlichem Ausgang ist tragisch, aber er muss auch im Lichte der Lebenserwartung infolge der gesundheitlichen Risiken gesehen werden, die in schweren Fällen ohne die Operation lebensbedrohliche Auswirkungen haben können.

Anzeigen