Behandlungsmöglichkeiten

Wer starkes Übergewicht hat, soll Hilfe annehmen und sich in ärztliche Beratung begeben. Je nach der persönlichen Vorgeschichte sind verschiedene Therapien möglich; der Erfolg ist unterschiedlich. Die „konservative“ Methode besteht in einer Anpassung und Veränderung des Lebensstils: Umstellung der Ernährung mit Hilfe besonderer Programme oder einer Ernährungsberatung, vermehrte körperliche Aktivität, allenfalls psychologische Beratung. Bei ausgeprägter Adipositas ist dieser Weg lange und beschwerlich. Auf jeden Fall sollte man unbedingt "extreme" Diäten vermeiden: keine "Null-Diät" oder unausgewogene Ernährungsweisen, sonst tritt der Jojo-Effekt ein und man ist am Schluss schwerer als zuvor. Gewichtskontrolle ist eine lebenslange Aufgabe.

Nach einer medikamentösen Methode, die Gewichtsreduktion zu unterstützen, wird weltweit gesucht, Bisherige Produkte, mit denen etwa der Appetit gezügelt werden sollte, mussten nach einiger Zeit wieder vom Markt genommen werden, da sich unerwünschte Nebenwirkungen einstellten. Die Wirksamkeit pharmazeutischer Präparate ist insgesamt beschränkt.

Die bisher erfolgreichste Methode, massives Übergewicht auf Dauer zu reduzieren, sind die chirurgischen Eingriffe am Magen-Darm-Trakt („bariatrische Chirurgie“). Sie unterliegen strikten Regelungen und können nur an akkreditierten Kliniken kassenpflichtig ausgeführt werden. Mehr dazu in unserer Broschüre >„Die Operationen gegen Adipositas

Anzeigen